Franz Michael Felder Museum Schoppernau

Franz Michael Felder Museum Schoppernau

Franz Michael Felder (1839 - 1869)

1839
Am 13.5. wird Franz Michael Felder in Schoppernau als zweites Kind von Jakob Felder, von Beruf Bauer und Wagner, und Maria Felder, geb. Moosbrugger, geboren. 1837 war sein älterer Bruder Jakob gestorben.

1840
Im September verliert Felder bei einer Augenoperation durch einen betrunkenen Arzt das gesunde linke Auge. Als Folge des mißlungenen Eingriffs erleidet Felders Mutter eine Frühgeburt. Felders Bruder Josef stirbt nach wenigen Monaten am 4.12.

Im Sommer werden geführte Wanderungen zum Museum, zum Wohnhaus und zu seinem Vorsäß (Alpe) und Grab durchgeführt.

Das Museum auf der interaktiven Karte  Zurück zur Übersicht

Fakten

Das Museum ist im Obergeschoss des neuen Kultur- und Geschäftshauses im Dorfzentrum eingerichtet. Eine überdimensionale Leuchtwand steht im Mittelpunkt der Ausstellung.

Sie zeigt Franz Michael Felders Leben und Werk mittels Zitaten, Bildern und Texten. Licht und Klang sind die zentralen Elemente der Ausstellungsgestaltung.

Öffnungszeiten (ganzjährig):

Mo 16:00 - 18:00 Uhr 
Do 9:00 - 11:00 Uhr 
Fr 17:00 - 19:00 Uhr 
So 09:30 - 11:30 Uhr 

und nach telefonischer Vereinbarung.
Gruppenführungen auf Anmeldung

Kontakt:

Tourismusbüro Schoppernau
6886 Schoppernau

Telefon +43 5515 2495
schoppernau@au-schoppernau.at

Tourismusbüro Au
6883 Au
Telefon +43 5515 2288
au@au-schoppernau.at